Erstellt am: Montag 10, 2012

von Triebton

20.10.2012 MaMü Birthday @ WET Club, Espenhain

Marco Mühlner mag es kurz und knapp. Das beweist schon die äußerst effektive Wahl seines Künstler- Alter Egos. Die übrig gebliebenen 99 Prozent Restkreativität investiert er in seine Musik - und hier dreht es sich im Grunde um Housemusik, deren anderen Sparten, wie Tekkhouse, Electrohouse und auch gerne mal eine Portion Minimal nicht fehlen dürfen. Man darf ihn getrost als Musikkosmopolit verstehen, denn sein Geschmack ist vielfältig.

So ist es auch oberste Prämisse einen mannigfaltigen Musikabend mit ihm als Geburtstagskind zu zelebrieren. Dafür hat er sich den Berliner Karatemusiker Oscar geladen. Obwohl „Zwischen den Stühlen sitzen…“ für die meisten Musiker nicht der bequemste Ort ist, fühlt sich Oscar genau dort seit Jahren am wohlsten. Egal ob Italo Disco, Dub Techno, Deep House, Indietronic oder Minimal: Hauptsache es groovt, geht ins
Ohr und rockt den Dancefloor! Produktionen auf Labels wie Material Series, Confused, Perc Trax, Superfancy oder den eigenen Imprints haben ihn zum Global Player avancieren lassen. Auf seinem Floor drehen und schrauben auch Thüringens Grande Dame Lydia Eisenblätter, sowie Tom B., The Roadrunners und der Ehrengast himself an den Reglern.

Im Minimal & Electrokistchen kramen heute Nacht die beiden Harzer Jungs von We are Nuts, deren Musik bitte mit dem nötigen Hauch Ironie zu nehmen ist, der Wittenberger Küchenspezialist Aikoon mit der derben Brise Minimaltechno, sowie M-Beat vs. Elektroeuro, Ameling & Glauss und Cutie Pie.

Nach langer Ruhephase wird auch der Keller wieder technoid bewirtschaftet und gleich mal leveltraumatisiert. Die Psycho Devils haben neben ihren harschen Live-Auftritten auch bereits 1 CD, 4 Vinylveröffentlichungen und 2 Dutzend MP3-Titel released, woraus sich schließen lässt, dass der Tatendrang der beiden Anhaltiner kaum größer sein kann. Für den extra langen Geburtstag sorgen zudem Zahni, Cyclone, Killer, PxP und Thorax.

Es darf also gefeiert werden!
(Quelle: nicowalther – www.vibe.cd)

Line up:

>>>House>>>
-OSCAR (Karateklub, Berlin)
-Lydia Eisenblätter (Celeste, La Rouge)
-Tom B. (Dusted Decks)
-The Roadrunners
-aka Sino Sun vs Sofa Tunes (Beatbrothers)
-MaMü (Birthday Kid)

>>>Elektro/Minimal>>>
-WE ARE NUTS! (Klangekstase, Leveltrauma, Ballenstedt)
-M-Beat vs Elektroeuro (WET-Club, Hot Stuff)
-Aikoon (Mikatomusic, Stereo City, Spagat)
-Ameling & Glauß (Triebton)
-Cutie Pie (Beatbrothers)

>>>Tekk/Hakke/Keller>>>
-PSYCHODEVILS *Live (Leveltrauma/PD Record, Dessau)
-Zahni *Live (Strezzkidz, WET-Club)
-Cyclone *Live (Logic, Leveltrauma)
-Killer (Leveltrauma, WET-Club, Druckbox)
-PXP *Live (Techno from East)
-Thorax (Freakmuzik)
-P-Johnsen *Live (Techno from East)

♥ -> Bis 23:30 Uhr nur 6,00€ <- ♥
♥ -> mit Bild VIP Ausweis <- ♥

Wo? WET-Club Verwaltungsring 13, 04579 Espenhain
an der B2 bzw. A38
Wann? 22:00Uhr
Web? www.wet-club.de

MEHR INFOS ZUM EVENT? FOLGE DEM EVENTLINK AUF FACEBOOK!

Erstellt am: Montag 10, 2012

von Triebton

Vogtland Tanzt
Mit 20 DJ’s & Act’s auf 5 Floors!
Die Party für alle, denn hier ist wirklich für jeden was dabei!

Wir feiern mit Euch eine der wahrscheinlich geilsten Partys des Jahres!

Den Mainfloor bringen für Euch zum beben:
C-RO & JEWEL G (Maybe You Are)
DJ MÄXX & DJ DOMINIC PFORTE

Im Triebton Tiefenrausch-Floor „traumatisieren“ euch:
AMPLIDUDEZ (Triebton / Leveltrauma)
KLIRRFAKTOR (Triebton / Leveltrauma)
D-EFFEKT (Triebton)
B.A.M. & TOM BLUME (Triebton)
SNASH (Klees Raus)

Klees Raus „elektrisieren“ mit House und Electro:
BASTIAN B (Techhouse)
DAFTRONIC (Techhouse)
PATTE (House)
AMAN1234 (Electro)

Den Ü-30 Floor „Rocken“:
DJ BUFFET & FRIENDS

Im Blackfloor „Bouncen“:
DJ SICSTYLE & FRIENDS mit Special Video-Performance

Also seit dabei wenn es heißt: VOGTLAND TANZT!
ACHTUNG- AKTION! BIS 23 UHR ZAHLST DU NUR 5,- EURO EINTRITT, DANACH 7,- EURO!

MEHR INFOS ZUM EVENT? FOLGE DEM EVENTLINK AUF FACEBOOK!

Erstellt am: Montag 10, 2012

von Triebton

Sonnendeck

Gregor Tresher (Break New Soil/Cocoon/Drumcode/Frankfurt)
Pandaro (Vocabula/ Rumpelbooking/ Chemnitz)
PK45 (Club Zooma)

Kantine

Conny Wolf (Maniacs/ Candydeluxe/ Zwickau)
Andy Cago (Triebton/ Reichenbach)
Sugar D. (Club Zooma)

Du kneif mich mal! Wohin? Na in meine zarte Zooma-Technohüfte!

Gregor Tresher ist seit Beginn des Jahrtausends einer der umtriebigsten Aushängeschilder des deutschen Techno weltweit. Ihm gebührt ein Standing, welches definitiv erlaubt zu sagen, dass er zu den Next-Generation Electro & Techno Erzeugern gehört, die aus dem übermächtigen Schatten der großen alten Herren (Väth, Garnier, Hawtin etc.) international hervortraten.

Er ist ein außerordentlich gern gesehener Gast in den beliebtesten Tanztempeln zwischen Berlin, Los Angeles, Tokio und Sydney. Und zu gleich auch als Produzent, einer der führenden Kräfte seiner Zunft.

Gregors Musik erschien u.a. auf Labels wie Datapunk, Great Stuff, Ovum, Drumcode, Cocoon, Moon Harbour. Zudem betreibt er seit 4 Jahren sein eigenes Label Break New Soil. Eine dogmatische Stilschublade existiert für Gregor nicht. Mit seinem offenen Referenzsystem zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft elektronischer Musik, gelingt es ihm mit prägnanten Basslines, Melodielinien und klanglichen Überraschungen seine eigenen Stücke und Sets in einem spannungsgeladenen Bogen zu formen und zu präsentieren.

Der Club Zooma gilt ja auch als Förderer und Spielwiese für Musikpräsentatoren aus raumgreifend regionaler Herkunft. Man kann sicher nicht so weit gehen den Bioladen Leitspruch „Regional ist 1.Wahl“ als dogmatische Fahne zu hissen. Aber auch diesmal wurde dafür gesorgt, das sowohl Sonnendeck, wie auch die Kantine bestens bestückt sind.

Jene auflegenden Duracell-Hasen aus dem Einzugsgebiet, welche euch warm abholen, flüssig laufen lassen und den letzten Rest zum Augen-zu-schwelgen geben. Beste frische, regionale Demeter Ware also – schmecken lassen!

Gez. Oliver Goldt

Start: 22:00 Uhr

Eintritt: 5,- EUR bis Mitternacht, danach 8,- EUR

MEHR INFOS ZUM EVENT? FOLGE DEM EVENTLINK AUF FACEBOOK!

triebton booking © 2020 | Impressum
write_integration_code(); ?>